Dezember 16, 2020

Gut vorbereitet für den Brexit

Der Brexit tritt zum 1. Januar 2021 in Kraft, mit oder ohne Abkommen. Noch sind die wesentlichen Punkte zum Austritt nicht final geklärt. Für Sie haben wir jedoch bereits alles für einen reibungslosen Übergang vorbereitet: 


Update vom 07.12.2020

Der Zoll hat mitgeteilt, dass die Ländercodes zukünftig GB und XI (für Nordirland) lauten werden. XU darf in dem Fall nicht verwendet werden.


Haben Sie schon eine EORI-Nummer?

  • Eine EORI-Nummer (EORI = Economic Operators Registration and Identification) wird Importeuren und Exporteuren von den nationalen Zollbehörden zugewiesen. Diese Identifikationsnummer wird für die Zollbearbeitung benötigt. Sollten Sie noch keine EORI Nummer oder nur eine EORI beginnend mit „GB…“ haben, registrieren Sie sich bitte online über die Generalzolldirektion

Verzollung mit der Z-ATLAS®-Schnittstelle:

  • Nutzen Sie als Ergänzung von V-LOG® (ab Release 482) die Standardschnittstelle zu Z-ATLAS®, mit der alle Vorgänge direkt an den Zoll übermittelt werden können
  • Anpassungen bzgl. der neuen Länderkennungen GB (Großbritannien mit und ohne Nordirland) und XI (Nordirland) sind vorbereitet und können nach Freigabe durch die Behörde genutzt werden

Brexit-Hotfix für V-LOG®:

  • Wie die Handhabung von bspw. Nordirland in Zukunft aussehen wird, steht noch nicht im Detail fest. Unseren Brexit-Hotfix können wir Ihnen daher voraussichtlich erst Mitte Dezember zur Verfügung stellen. Die Aktualisierung sollte ausgeführt werden, bevor Sie die erste zollpflichtige Sendung nach Großbritannien erstellen

Welche Änderungen ergeben sich bei den Carriern?

UPS

UPS bietet für Vielversender nach GB ein neues „World Ease without Overlabel“ im Format A6 (10 x 15 cm, statt 30 cm) an. Dieses Label ist jedoch nur mit UPS Standard kombinierbar.

Versenden Sie mit World Ease und haben von UPS eine neue POE-Datei erhalten? Dann ist eine Anpassung erforderlich, um die Datei in V-LOG® importieren zu können. Dazu schicken Sie uns bitte die Datei an support@mhp-net.de

DPD

Für Sendungen nach Großbritannien bieten wir für DPD einen Hotfix an. Hierzu benötigen wir von Ihnen folgende Informationen. Diese können Sie im Feld „Ihre Nachricht“ des Kontaktformulars direkt eintragen:

  • Nutzen Sie die Offline-Variante (EDI)?
  • Wenn nein, welchen Webservice nutzen Sie?
    – DPD ShipmentService
    – DPD Cloud Webservice
  • Welches V-LOG® Release ist bei Ihnen im Einsatz?

DPD Cloud Webservice
Bitte beachten Sie: Der Hotfix gilt nicht für den DPD Cloud Webservice. Bitte schauen Sie in diesem Fall unter MyDPD Business nach.

MyDPD Business
Für den Versand nach Großbritannien ist es nicht nötig, die Daten digital vorab zu übermitteln. Wichtig ist hier, dass am Paket die Handelsrechnung in 4-facher Ausführung befestigt wird.

DHL Express

Für den Versand von zollpflichtigen Sendungen (z.B. nach GB) über MyDHLAPI bieten stellen wir Ihnen einen Hotfix bereit. DHL Express bietet Ihnen die Übermittlung Ihrer Zollbegleitdokumente elektronisch über DHL Paperless Trade (PLT) an. Wenn Sie den Hotfix benötigen oder den PLT-Service nutzen möchten, melden Sie sich bitte dazu bei uns mit folgenden Informationen. Diese können Sie im Feld „Ihre Nachricht“ des Kontaktformulars direkt eintragen:

  • Welchen Webservice nutzen Sie?
    – XMLPI
    – MyDHLAPI
    • Welches V-LOG® Release ist bei Ihnen im Einsatz?

Hermes

Mit Hermes ist ab dem 1. Januar 2021 vorerst kein Versand nach GB möglich. Darüber wurden alle Kunden seitens Hermes Germany bereits informiert.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

    Ihre Daten

    Ich interessiere mich für folgende Themen: